Die Vielfalt des Olivenöl Extra Vergine

die halb-vegetarische Spaghetti Bolognese

Die Diskussionen über den Fleischkonsum und die Kosten für gutes Fleisch ist ja aktueller denn je. Wir haben es für die allseits beliebte Spaghetti Bolognese entsprechend gelöst. Wir nehmen weniger Fleisch aber dafür qualitativ gutes Fleisch (in diesem Falle Bio-Fleisch) und gleichen die Differenz zum normalen Kilo Fleisch mit roten und schwarzen Linsen sowie einer geriebenen Zucchini in der Masse und der Konsistenz der Soße wieder aus. Die Kinder haben schon ein Weilchen gebraucht, um den Unterschied zu vorher festzustellen… und finden es nun sowohl als Grund als auch geschmacklich super 🙂

wir nennen es, unser halb-vegetarisches al ragu 🙂

🙂

Für sechs Personen haben wir verwenden wir „nur“ 300 Gramm Bio Rinderhackfleisch. Dieses wird mit einer Knoblauchzehe und einer kleinen Zwiebel (beides klein gehackt) im feinsten Olivenöl Extra Vergine (logisch!) angebraten. Zwei EL Tomatenmark und nach Belieben mit Salz, Pfeffer, Chilli und Rauchpaprika-Pulver würzen.
Die Zucchini in kleine Streifen reiben und zugeben und mit dreiviertel bis ein Liter Tomatensoße (in unserem Falle selbstgemacht 🙂 mit Fiorentina Tomaten) ablöschen; es sollte eher a bisserl zu flüssig sein. Dann jeweils eine Hand voll roter und schwarzer Linsen zugeben und köcheln lassen, bis die Linsen gar sind. Finalmente, ein Schlag Sahne dazu.

Schön lange köcheln lassen. Dann ab auf die Spaghetti, Parmesan drüber und genießen 🙂 buon appetito!

Das hochwertige italienische Olivenöl Extra Vergine vom bäuerlichen Familienbetrieb in Apulien gibt es im Shop versandkostenfrei zu kaufen: GODERSI.COM

schön lange köcheln lassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

meine Instagram Beiträge